Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Eingangsklausur zum anorganisch chemischen Praktikum für MWT, AGEW, GEÖK und TVWL

Vorläufigen Noten der Nachklausur am 27.2.2017.

 

Eingangsklausur für MWT, AGEW und TVWL:

Studierende der Studiengänge AGEW, TVWL und MWT sollen die Vorlesung und Seminar Allgemeine und Anorganische Chemie für Studierende des Chemieingenieurwesens gehört haben, und die entsprechende Klausur (die als Eingangsklausur zum Praktikum gilt) bestanden haben.

Die Eingangsklausur "Allgemeine und Anorganische Chemie" findet am Mittwoch, den 01. Februar 2017 um 17:30-20:00 im Hörsaal Neue Chemie (Geb. 30.46) statt.
Anmeldung ist online bis zum 22.01.2017 möglich.

Die Wiederholung der Klausur "Allgemeine und Anorganische Chemie" findet am Montag, den 27. Februar 2017 um 14:00-17:00 im Hörsaal Neue Chemie (Geb. 30.46) statt.
Anmeldung ist online bis zum 22.02.2017 möglich.

 

Eingangsklausur für GEÖK:

Studierende der Geoökologie sollen die Vorlesung Allgemeine Chemie: Grundlagen der Allgemeinen Chemie für Studierende der Naturwissenschaften gehört haben, und die entsprechende Klausur (die als Eingangsklausur zum Praktikum gilt) mitschreiben.

Diese Klausur wird gemeinsam mit den Physiker mitgeschrieben.

Die Eingangsklausur findet am Donnerstag, den 16. März 2017 um 14:30-16:30 im Hörsaal Neue Chemie (Geb. 30.46) statt.
Anmeldung ist bis 09.03.2017 möglich.
Abmeldung ist bis 15.03.2017 möglich

Die Nachklausur findet am Mittwoch den 10. Mai 2017, 14:00-16:00, im HS Chemie III (Geb. 30.41) statt. Anmeldung über CAS bis 07.05.2017 möglich.

 

Für alle Eingangsklausuren wird als Hilfsmittel nur einen Taschenrechner zugelassen. Handys müssen während der Klausur ausgeschaltet sein. Taschen und Jacken sind vor Beginn der Klausur vor der Tafel abzulegen. Getränke sowie kleine Snacks dürfen mitgenommen werden. Am Anfang der Klausur sollen Studierende ihre Studentenausweise zur Überprüfung vorlegen.

 

An- und Abmeldungen zu Klausuren erfolgen über https://campus.studium.kit.edu/exams/registration.php.

 

Wenn man die erste Klausur nicht bestanden hat, oder sich von der Klausur ordnungsmäßig zurückgetreten hat, muss man für die Nachklausur separat anmelden. Die Anmeldung zur ersten Klausur gilt nicht für die Nachklausur.

Man darf die Wiederholung der Klausur mitschreiben, auch ohne beim ersten Termin mitgeschrieben zu haben.  D.h. die Nachklausur ist nicht nur für Studierende, die bei der ersten Klausur durchgefallen sind. Aber, wenn man entscheidet, bei der ersten Klausur nicht mitzuschreiben, muss man auch überlegen dass es nur eine weitere Klausur vor dem Praktikum gibt. Und wenn diese (auch wenn nur knapp!) nicht bestanden wird, kann man nicht das Praktikum im selben Jahr absolvieren.

Bitte beachten Sie die Anmeldefrist – eine Fristverlängerung ist nicht möglich. Es ist deswegen immer empfehlenswert, mindestens eine gute Woche vor Ende der Anmeldungsfrist sich anzumelden. Das Online-System kann (leider) schief gehen, und es macht weniger Stress für Studierende, Praktikumsleiter und Studienbüro, wenn wir ohne Zeitdrück alles ins Reine bringen können!

Nach Ende der Online-Anmeldefrist haben die Studierende vier Möglichkeiten, sich abzumelden:

  1. Einfach per Email (bis zum Tag vor der Klausur) - der Studierende bekommt eine Bestätigung zurück, und fertig.
  2. Persönlich bei Herrn Anson im Büro (auch bis zum Tag vor der Klausur) - mit einem formloses Schreiben in zweifacher Ausfertigung, das Name und Matrikelnummer enthält sowie den Rücktritt von der Klausur unmissverständlich erklärt. Eine Kopie wird von Herrn Anson behalten, der Studierende bekommt die zweite Kopie zurück mit Unterschrift - d.h. beide Seiten haben etwas schriftlich als Beweis.
  3. Am Tag der Klausur, im Hörsaal vor Klausuranfang, geht es wie unter (b) - einer der Aufsichtsassistenten wird die zweite Kopie der Brief unterschreiben.
  4. Nur bei Krankheit - vor oder nach der Klausur soll der Student einen ärztliche Attest bei Herrn Anson im Büro vorliegen. Am bestens so bald wie möglich nach der Klausur (vor Hochladung der Noten!); falls das nicht möglich ist, wäre eine Email empfehlenswert.

Der ordnungsgemäße Rücktritt hat zur Folge, dass die Studierenden so gestellt sind, als hätten sie sich nicht zur Klausur angemeldet.

Mündliche Prüfungen

Studenten, die die schriftliche Klausur bei einem zweiten Versuch nicht bestanden haben und eine mündliche Nachprüfung absolvieren müssen, sollen sich nach dem Klausureinsicht per Email an Herrn Anson anmelden. Eine Liste dieser Studierende wird dann über den Professoren zirkuliert. Sie werden per Email informiert, sobald wir die Termine festgelegt haben, über Ort, Datum und Uhrzeit Ihrer Prüfung. Dieser Termin ist verbindlich; Abmeldung ist nur wegen z.B. Krankheit (ärztliche Attest vorlegen), Ende des Studiums usw. möglich. Eine solche Prüfung dauert 20-25 Minuten. Prüfungsstoff ist, wie bei der Klausur, die Vorlesung. Laut Prüfungsordnung sind nach einer mündlichen Prüfung nur Noten von 4,0 oder 5,0 möglich.